SEMINARE 2018


Drehbuchseminar Dialoge

Termin: 25. - 26. August 2018

Beginn: Sa + So jeweils von 11 bis 18 Uhr

Teilnehmergebühr: 100 Euro

Dozent: Gabriel Bornstein

Komprimierung von Alltagssprache. Dialog als Handlung. Überraschungen. Produktive Irritationen. Pointierung. Prägnanz. Originalität. Subtext. Implikationen. Falsche Voraussetzungen. Doppel und Mehrdeutigkeit. Metaphorik. Übungen zum Dialogschreiben.

Eine Szene besteht aber nicht nur aus Dialogen, sondern auch aus Figuren und deren Handlungen. Um eine lebendige und nicht banale Szene zu schreiben, ist es wichtig, sie zu dramatisieren und durchzustrukturieren.


Drehbuchseminar Plotentwicklung

Termin: 03. - 04. Februar 2018

Beginn: Sa + So jeweils von 11 bis 18 Uhr

Teilnehmergebühr: 100 Euro

Dozent: Gabriel Bornstein

Eigentlich, sagt Howard Hawks, gibt es nur ein Dutzend originärer Filme, originärer Geschichten. Wie meint er das? In dem Kurs „Plotentwicklung“ untersuchen wir derartige Erzählmuster und gehen folgenden Fragen nach: Was sind Grundstrukturen von abendfüllenden Filmerzählungen? Aus welchen Elementen bestehen diese Strukturen? Was sind Erzählmotive? Welche gibt es? Wie können wir uns von klassischen Erzählmotiven für eigene, originelle Geschichten inspirieren lassen? Wie können wir unsere vorhandenen Geschichten durch einen Abgleich mit existierenden Grundstrukturen optimieren? Darüber hinaus beschäftigt der Kurs sich mit folgenden erzählerischen Elementen: Etablierung prägnanter Charaktere, Entwicklung von Charakteren, Erzählperspektiven, Erzählchronologie, Steigerung von Emotionen, Organisation von Zeit und Raum.



SEMINARE 2017


Praxisworkshop Stoffentwicklung

Termin: 17. - 19. November 2017

Beginn: Freitag 17 Uhr, Samstag und Sonntag jeweils 11 bis 18 Uhr

Teilnehmergebühr: 150 Euro (für Vereinsmitglieder 50 Euro)

Dozent: Dr. Karl-Dietmar Möller-Naß

(Filmwissenschaftler u. Drehbuchautor)

In diesem Workshop sollen die von den Teilnehmern eingebrachten Stoffe auf ihr Potential hin überprüft und weiterentwickelt werden. Eingereicht werden können Ideen und Exposés. Zu den Entwürfen, die einige Tage vor dem Workshop vorliegen, wird Dr. Möller-Naß Filmbeispiele mitbringen, die als Anregungen für die weitere Drehbuchentwicklung nützlich sein können. Dabei kann es sich sowohl um Filme mit entsprechenden Erzählmotiven handeln, als auch um Erzähltechniken, die sich für die jeweiligen Projekte eignen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.


Drehbuchseminar Plotentwicklung

Termin: 07. - 08. Oktober 2017

Beginn: Sa + So jeweils von 11 bis 18 Uhr

Teilnehmergebühr: 100 Euro

Dozent: Gabriel Bornstein


Praxisworkshop Figurenentwicklung / Character-development

Für Autoren, Schauspieler und Life-Coaches

Termin: Samstag, 26. August 10 bis 18 Uhr

Teilnehmergebühr: 80 Euro (max. 15 Teilnehmer)

Dozent: Stefan Brönneke

(Regisseur, Drama/Action/Comedy Programmentwickler)

Ziel ist es, die eigene Vorstellungskraft und Phantasie als Quelle effektiv auszuschöpfen. Dabei kommen elementare Werkzeuge zum Einsatz wie Improvisation, Rollenspiel und Inszenierung. In Interview-Situationen werden Rollen übernommen und sich tief in Figuren eingefühlt. So werden sie schrittweise ausgebaut und spielerisch zum Leben erweckt. Die Ergebnisse sind komplexe Figuren-Psychogramme mit reichhaltigen Charaktereigenschaften. Protokolliert bieten sie vielfältige Möglichkeiten der Identifikation und sind verfügbar zur weiteren kreativen Nutzung.

Diktier- bzw. Tonaufnahmegerät oder Smartphone mit Diktierfunktion bitte mitbringen.


Drehbuchseminar Dialoge

Termin: 19. - 20. August 2017

Beginn: Sa + So jeweils von 11 bis 18 Uhr

Teilnehmergebühr: 100 Euro


Drehbuchseminar: Stoffentwicklung

Termin: 05. - 07. Mai 2017

Beginn: Freitags 17 Uhr, sonst von 11 bis 18 Uhr

Teilnehmergebühr: 150 Euro (Mitglieder 50,-)

Dozent: Dr. Karl Dietmar Möller-Naß

(Filmwissenschaftler u. Drehbuchautor)


Drehbuchseminar: Plotentwicklung
Termin: 01. - 02. April 2017
Beginn: Sa + So jeweils von 11 bis 18 Uhr
Teilnehmergebühr: 100 Euro

Dozent: Gabriel Bornstein


Drehbuchseminar: Dialoge

Termin: 14. - 15. Januar 2017

Beginn: Sa + So jeweils von 11 bis 18 Uhr

Teilnehmergebühr: 100 Euro

Dozent: Gabriel Bornstein



SEMINARE 2016


Drehbuchseminar: Dialoge

Termin: 03. - 04. Dezember 2016

Beginn: Sa + So jeweils von 11 bis 18 Uhr

Teilnehmergebühr: 100 Euro


Drehbuchseminar: Nichtchronologisches Erzählen

Termin: 11. - 13. November 2016

Beginn: Freitags 17 Uhr, sonst von 11 bis 18 Uhr

Preis: 150 Euro (Mitglieder 50,-)

Dozent: Dr. Karl Dietmar Möller-Naß

„No Flash Backs!”, „No Voice Over!“, das hat jeder Autor schon mal gehört. Aber WARUM? Darauf haben die Befürworter dieses „Gesetzes” viele Antworten: Rückblenden wirken alt, bremsen die Erzählung, sind schwer zu strukturieren, der Zuschauer verliert die Orientierung, damit handelt man sich nur Kinoflops ein usw. Dabei wird leider folgendes ignoriert: „Memento“ und „Inception“ (Nolan), „Adaptation“ (Jonze), „Pulp Fiction” (Tarantino), „Babel” (Iñárritu), ”Schlachthof 5” (Hill) - alles weltbekannte Filme, die nicht-chronologisch erzählt wurden und alles anders als Kinoflops sind. Eine Erzählung mit Rückblenden kann viele Vorteile haben. Ihre narrative Funktion versteht man einerseits als subjektive Erinnerung. Gleichzeitig begründet dieser Erzählstil die psychische Disposition einer Figur, ohne unnötige Erklärungen. Außerdem ermöglicht der Sprung zwischen den Zeiten eine fragmentarische Erzählweise, eine Verdichtung. Somit kann man sehr viel, sehr schnell erzählen. Im diesem Seminar werden wir Techniken des „Nichtchronologischen Erzählens” lernen und wie man diese Geschichten am besten optimiert.


Drehbuchseminar: Plotentwicklung
Termin: 29. - 30. Oktober 2016
Beginn: Sa + So jeweils von 11 bis 18 Uhr
Preis: 100 Euro

Dozent: Gabriel Bornstein


Drehbuchseminar: Dialoge

Termin: 06. - 07. Aug. 2016

Beginn: Sa + So jeweils von 11 bis 18 Uhr

Teilnehmergebühr: 100 Euro

Dozent: Gabriel Bornstein


Drehbuchseminar:

Genese von Stories - Techniken der Drehbuchentwicklung

Termin: 24. - 26. Juni 2016

Beginn: Freitags 17 Uhr, sonst von 11 bis 18 Uhr 

Teilnehmergebühr: 150 Euro (Mitglieder: 50 Euro)

Dozent: Dr. Karl Dietmar Möller-Naß

In mehr als 30 Jahre hat Dr. Karl Dietmar Möller-Naß seine innovativen Methoden zur Analyse von Filmgeschichten entwickelt. In der Regel kennen Drehbuchautoren das 3-Akt-Modell und seine Plot-Points. Charlie Möller-Naß strukturiert den Aufbau von Geschichten in erzählerische Grundmuster. In seinem Seminar „Genese von Stories“ wird er seine Methode kreativ-spielerisch vorstellen. Charlie Möller-Nass schält in kurzen Filmanalysen erzählerische Grundmuster heraus und jongliert bei der Entwicklung von neuen Geschichten mit eben diesen Mustern und ihren Optionen - eine zielgerichtete, effiziente Form der Drehbuchentwicklung.


Drehbuchseminar:

„Strukturen der Intrige – die Tricks der amerikanischen Con-Artists“

Termin: 20. - 22. Mai 2016

Beginn: Freitags 14 Uhr, sonst von 11 bis 18 Uhr
Teilnehmergebühr: 150 Euro (Mitglieder: 50 Euro)

Dozent: Dr. Karl Dietmar Möller-Naß

Kaum eine Filmgeschichte kommt ohne Lügen, Täuschungsmanöver, Tricks und Intrigen aus. Die besten Trickster sind die amerikanischen Con-Artists. In diesem Seminar werden wir an zahlreichen Filmausschnitten die Grundprinzipien ihrer Intrigen studieren.


Drehbuchseminar: Grundkurs

Termin: 19. - 20. März 2016

Beginn: Sa + So jeweils von 11 bis 18 Uhr

Teilnehmergebühr: 100 Euro

Dozent: Gabriel Bornstein

Morphologie und Dramaturgie des Films. Gliederungen des filmischen Textes. Filmerzählung: Geschehen / Geschichte / Formulierung der Geschichte. Erzählperspektive. Handlungsstruktur, Handlungslogik und Erzählmotive. Plot, Handlung, Charaktere und Umgebung. Adaption und Variation. Entwicklungsprozeduren: Idee, Entwicklung eines Plots aus Prämissen, Stoff. Variation als kreatives Prinzip. Übungen zur Variation. Die sequentielle Gliederung des Spielfilms nach Akten: 3-Akt-Modelle, 5-Akt-Modelle. Exposition (Set up, Opening, Auftritte, Eröffnungsfiguren). Development/Entwicklung. Komplikation (Sub-Plots). Climax und Krise. Resolution (Lösung, Tag, Schlussfiguren). Konflikte (innere, äußere, Dilemmata). Hindernisse (Defensive, Handicap,

Falle). Motivation, Druck, Probleme und Lösungen. Der Zuschauer als Mitspieler: Film im Kopf des Zuschauers. Prozesse des

Engagements. Fragen und Neugier. Empathie. Emotionen. Entwicklungsprozeduren und Präsentationsformen: Exposé, Treatment, Master Scene-Script, Shooting Script, Pitching und „generatives Erzählen“. Übungen zur Plotenwicklung.

Ein praxisorientierter Workshop, bei dem die Anwendung des Lehrprogramms für die Ideen und Skripte der Teilnehmer im Fokus stehen.


Drehbuchseminar: Dialoge

Termin: 16. - 17. Januar 2016

Beginn: Sa + So jeweils von 11 bis 18 Uhr

Teilnehmergebühr: 100 Euro

Dozent: Gabriel Bornstein



SEMINARE 2015


Drehbuchseminar Dialoge

Termin: 7. - 8. November 2015

Beginn: Sa + So jeweils von 11 bis 18 Uhr 

Preis: 100 Euro

Dozent: Gabriel Bornstein


Praxis-Filmworkshop: Von der Idee zum Dreh

Produktion von Kurzfilmen

Termin: 3. - 4. Oktober 2015

Beginn: Sa + So jeweils von 11 bis 18 Uhr 

Preis: 200 Euro

Dozenten: Gabriel Bornstein, Klaus Weller

Analyse von Kurzfilmen. Bausteine der Filmgestaltung: Inhalt, Form, Dramaturgie, Charaktere, Erzählmotive, Emotionen. Auswahl und Optimierung eigener Ideen. Praktische Übungen zur Realisierung aller Projekte. Wie kann man ohne Geld professionelle Kurzfilme drehen und Preise gewinnen? (Jeder Teilnehmer sollte ca. drei Stoffentwürfe spätestens fünf Tage vor dem Workshop an die Veranstalter mailen).


Genese von Stories - Techniken der Drehbuchentwicklung

Termin: 11. - 13. September 2015

Beginn: Freitags 17 Uhr, sonst von 11 bis 18 Uhr 

Preis: 150 Euro

Dozent: Dr. Karl Dietmar Möller-Naß












Drehbuchseminar Grundkurs
Termin: 8. - 9. August 2015
Beginn: Sa + So jeweils von 11 bis 18 Uhr
Preis: 100 Euro

Dozent: Gabriel Bornstein










Drehbuchseminar Dialoge
Termin: 2. - 3. Mai 2015
Beginn: Sa + So jeweils von 11 bis 18 Uhr
Preis: 100 Euro

Dozent: Gabriel Bornstein


Drehbuchseminar für Fortgeschrittene:

„Strukturen der Intrige – die Tricks der amerikanischen Con-Artists“

Termin: 10. - 12. April 2015

Beginn: Freitags 14 Uhr, sonst von 11 bis 18 Uhr
Preis: 150 Euro

Dozent: Dr. Karl Dietmar Möller-Naß


Praxis-Filmworkshop: Von der Idee zum Dreh

Produktion von Kurzfilmen

Termin: 28. - 29. März 2015

Beginn: Sa + So jeweils von 11 bis 18 Uhr
Preis: 200 Euro

Dozenten: Gabriel Bornstein, Klaus Weller


Drehbuchseminar Plotentwicklung
Termin: 14. - 15. Februar 2015
Beginn: Sa + So jeweils von 11 bis 18 Uhr
Preis: 100 Euro

Dozent: Gabriel Bornstein











Workshop Ideenentwicklung

Wie entsteht aus einer Grundidee bzw. einem Exposé ein produzierbares Drehbuch?

Eine Zusammenarbeit der Drehbuchwerkstatt Hamburg mit dem Schauspieler, Regisseur und Drehbuchautor Krystian Martinek.

Mit Brainstorming, Filmanalysen, dramaturgischer und produktionstechnischer Beratung begleiten Dramaturgen und Produzenten bis zu 8 Autoren bei der Entwicklung ihres Drehbuchs. Der Beginn des Workshops ist für Febr./März 2015 geplant. Die Teilnehmer werden sich 2- bis 3-mal wöchentlich treffen (Dauer 1 bis 2 Monate).

Ort: Studio LOCAYTON, Hamburg-Eppendorf. Erfahrung ist von Vorteil – Interesse wichtiger! Kosten: Kaffeekasse.

Bewerbung (Idee auf max. 2 Seiten + VITA mit Foto) bis 27.1.2015 an: danni.pantel(at)gmail.com



SEMINARE 2014


Drehbuchseminar Grundkurs
Termin: 4. - 5. Oktober 2014
Beginn: Sa + So jeweils von 11 bis 18 Uhr
Preis: 100 Euro

Dozent: Gabriel Bornstein


Praxis-Filmworkshop: Von der Idee zum Dreh

Produktion von Kurzfilmen

Termin: 27. - 28. September 2014

Beginn: Sa + So jeweils von 11 bis 18 Uhr
Preis: 200 Euro

Dozenten: Gabriel Bornstein, Klaus Weller


Drehbuchseminar Dialoge
Termin: 30. - 31. August 2014
Beginn: Sa + So jeweils von 11 bis 18 Uhr
Preis: 100 Euro

Dozent: Gabriel Bornstein


Drehbuchseminar Plotentwicklung
Termin: 19. - 20. April 2014
Beginn: Sa + So jeweils von 11 bis 18 Uhr
Preis: 100 Euro

Dozent: Gabriel Bornstein



SEMINARE 2013


Drehbuchseminar Dialoge
Termin: 23. - 24. November 2013
Beginn: Sa + So jeweils von 11 bis 18 Uhr
Preis: 100 Euro

Dozent: Gabriel Bornstein


Drehbuchseminar Plotentwicklung
Termin: 28. - 29. Sept. 2013
Beginn: Sa + So jeweils von 11 bis 18 Uhr
Preis: 100 Euro

Dozent: Gabriel Bornstein


Drehbuchseminar Plotentwicklung
Termin: 27. - 28. April 2013
Beginn: Sa + So jeweils von 11 bis 18 Uhr
Preis: 100 Euro

Dozent: Gabriel Bornstein


Drehbuchseminar Dialoge
Termin: 26. - 27. Januar 2013
Beginn: Sa + So jeweils von 11 bis 18 Uhr
Preis: 100 Euro

Dozent: Gabriel Bornstein



SEMINARE 2012


Drehbuchseminar Plotentwicklung
Termin: 22. - 23. September 2012
Beginn: Sa + So jeweils von 11 bis 18 Uhr
Preis: 100 Euro

Dozent: Gabriel Bornstein


Drehbuchseminar Dialoge
Termin: 26. - 27. März 2012
Beginn: Sa + So jeweils von 11 bis 18 Uhr
Preis: 100 Euro

Dozent: Gabriel Bornstein


Drehbuchseminar Plotentwicklung
Termin: 25. - 26. Februar 2012
Beginn: Sa + So jeweils von 11 bis 18 Uhr
Preis: 100 Euro

Dozent: Gabriel Bornstein



SEMINARE 2011


Drehbuchseminar Dialoge
Termin: 26. - 27. März 2011
Beginn: Sa + So jeweils von 11 bis 18 Uhr
Preis: 100 Euro

Dozent: Gabriel Bornstein


Drehbuchseminar Plotentwicklung
Termin: 15. - 16. Januar 2011
Beginn: Sa + So jeweils von 11 bis 18 Uhr
Preis: 100 Euro

Dozent: Gabriel Bornstein



SEMINARE 2010


Drehbuchseminar Dialoge
Termin: 23. - 24. Oktober 2010
Beginn: Sa + So jeweils von 11 bis 18 Uhr
Preis: 100 Euro

Dozent: Gabriel Bornstein


Drehbuchseminar Plotentwicklung
Termin: 7. - 8. August 2010
Beginn: Sa + So jeweils von 11 bis 18 Uhr
Preis: 100 Euro

Dozent: Gabriel Bornstein


Praxisworkshop Stoffentwicklung

Termin: 29. - 30. Mai 2010

Beginn: jeweils 10.00 Uhr

Dozent: Dr. Karl-Dietmar Möller-Naß

(Filmwissenschaftler u. Leiter der Drehbuchwerkstatt Rhein/Ruhr e.V.)

Sinn und Zweck dieses Workshops soll eine Weiterentwicklung der von den einzelnen Teilnehmern eingebrachten Stoffe sein. Jeder soll seinen Drehbuchentwurf (Idee, Exposé oder Treatment) in großer Runde präsentieren. Anschließend werden die Stoffe, nach Themen- und Interessenzuordnung, in kleineren Gruppen (3 - 4 Personen) weiter entwickelt. Dr. Möller-Naß wird als Supervisor fungieren und die Gruppenarbeit zirkulierend betreuen. Zwischendurch sind weitere Plenums vorgesehen, sowie die Analyse von artverwandten Filmbeispielen zu den einzelnen Projekten. Die Drehbuchentwürfe sollten beim Workshop in 4-facher Ausfertigung vorliegen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.


Drehbuchseminar Dialoge
Termin: 27. - 28. März 2010
Beginn: Sa + So jeweils von 11 bis 18 Uhr
Preis: 100 Euro

Dozent: Gabriel Bornstein


Drehbuchseminar Plotentwicklung
Termin: 23. - 24. Januar 2010
Beginn: Sa + So jeweils von 11 bis 18 Uhr
Preis: 100 Euro

Dozent: Gabriel Bornstein



SEMINARE 2009


Drehbuchseminar Dialoge
Termin: 7. - 8. November 2009
Beginn: Sa + So jeweils von 11 bis 18 Uhr
Preis: 100 Euro

Dozent: Gabriel Bornstein


Praxisworkshop Stoffentwicklung

Termin: 25. - 27. September 2009

Beginn: jeweils 10.00 Uhr

Dozent: Dr. Karl-Dietmar Möller-Naß

(Filmwissenschaftler u. Leiter der Drehbuchwerkstatt Rhein/Ruhr e.V.)

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.


Drehbuchseminar Plotentwicklung
Termin: 12. - 13. September 2009
Beginn: Sa + So jeweils von 11 bis 18 Uhr
Preis: 100 Euro

Dozent: Gabriel Bornstein


Praxisworkshop Stoffentwicklung

Termin: 24. - 26. April 2009

Beginn: Freitags 14 Uhr, sonst 10 Uhr

Dozent: Dr. Karl-Dietmar Möller-Naß

(Filmwissenschaftler u. Leiter der Drehbuchwerkstatt Rhein/Ruhr e.V.)

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.


Drehbuchseminar Dialoge
Termin: 18. - 19. April 2009
Beginn: Sa + So jeweils von 11 bis 18 Uhr
Preis: 100 Euro

Dozent: Gabriel Bornstein


Drehbuchseminar Plotentwicklung
Termin: 7. - 8. Februar 2009
Beginn: Sa + So jeweils von 11 bis 18 Uhr
Preis: 100 Euro

Dozent: Gabriel Bornstein



SEMINARE 2008


Drehbuchseminar Plotentwicklung
Termin: 27. - 28. September 2008
Beginn: Sa + So jeweils von 11 bis 18 Uhr
Preis: 100 Euro

Dozent: Gabriel Bornstein


Praxisworkshop Stoffentwicklung

Termin: 29. Aug. - 3. September 2008

Ort: Seminarhaus in Meldorf mit 11 Zimmern

Dozent: Dr. Karl-Dietmar Möller-Naß

(Filmwissenschaftler u. Leiter der Drehbuchwerkstatt Rhein/Ruhr e.V.)

Das Seminar ist für Mitglieder kostenlos, excl. Fahrtkosten und Verpflegung. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.


Drehbuchseminar Grundkurs
Termin: 27. - 28. Januar 2008
Beginn: Sa + So jeweils von 11 bis 18 Uhr
Preis: 100 Euro

Dozent: Gabriel Bornstein



SEMINARE 2007


Drehbuchworkshop für Fortgeschrittene: „Von der Idee zum Exposé“

1. Termin: Samstag, 1. Dez. (Auswahl der Drehbuchentwürfe)

2. Termin: Samstag, 8. Dez. (Optimierung der Drehbuchentwürfe)

3. Termin: Samstag, 15. Dez. (Endschliff u. Vertriebsmöglichkeiten)

Dozenten: Gabriel Bornstein (Regisseur, Autor und Dramaturg) und

Klaus Weller (Autor, Dramaturg und ZDF-Lektor)

Aus ca. drei (mindestens einem, maximal fünf) vorher eingereichten Drehbuchentwürfen (von jeweils maximal einer Seite) eines jeden Teilnehmers soll der aussichtsreichste ausgewählt und etappenweise (drei Termine) optimiert werden. Das Training von Entwicklungstechniken und Arbeitsmethoden soll in kürzerer Zeit als üblich zu besseren Ergebnissen führen. Das Resultat soll ein produzierbarer Stoff sein.

Beginn: jeweils 10.00 Uhr

Ort: Gaußstr. 25, (über Café „Treibeis“), III. Stock, bei Roscher

Teilnehmergebühr: Euro 210.-- (Ermäßigt: Euro 160.--)


Drehbuchseminar Dialoge
Termin: 13. - 14. Oktober 2007
Sa + So jeweils von 11 bis 18 Uhr
Preis: 100 Euro

Dozent: Gabriel Bornstein


Drehbuchworkshop für Fortgeschrittene: „Von der Idee zum Exposé“

1. Termin: Samstag, 17. März (Auswahl der Drehbuchentwürfe)

2. Termin: Samstag, 24. März (Optimierung der Drehbuchentwürfe)

3. Termin: Samstag, 31. März (Endschliff u. Vertriebsmöglichkeiten)

Dozenten: Gabriel Bornstein (Regisseur, Autor und Dramaturg) und

Klaus Weller (Autor, Dramaturg und ZDF-Lektor)

Ort: Gaußstr. 25, (über Café „Treibeis“), III. Stock, bei Roscher.

Teilnehmergebühr: Euro 210.-- (Ermäßigt: Euro 160.--).


Drehbuchseminar Plotentwicklung
Termin: 27. - 28. Januar 2007
Beginn: Sa + So jeweils von 11 bis 18 Uhr
Preis: 100 Euro

Dozent: Gabriel Bornstein



SEMINARE 2006


Praxisworkshop Stoffentwicklung

Termin: 10. - 12. November 2006

Beginn: Freitags 14 Uhr, sonst 10 Uhr

Dozent: Dr. Karl-Dietmar Möller-Naß

(Filmwissenschaftler u. Leiter der Drehbuchwerkstatt Rhein/Ruhr e.V.)

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.


Drehbuchseminar Erzähltechniken in TV-Serien -

Amerikanische Serien und ihre deutschen Remakes im Vergleich

Termin: 27. - 29. Oktober 2006

Beginn: Freitags 14 Uhr, sonst 10 Uhr

Dozent: Dr. Karl-Dietmar Möller-Naß

(Filmwissenschaftler u. Leiter der Drehbuchwerkstatt Rhein/Ruhr e.V.)

Am Beispiel von „Chicago Hope“ und „Emergency Room“ werden Erzähltechniken amerikanischer Serien der 90er Jahre analysiert. In diesen Fernsehserien ist ein dramaturgisches Handwerk Standard, das man selbst in deutschen Kinofilmen selten findet. Es wird auf folgende Fragestellungen eingegangen:

  1. -Wie entwickelt man ein Setting (eine Arena) und eine interessante Konfiguration von Charakteren?

  2. -Wie kommt man zu Storylines einzelner Charaktere, die über mehrere Folgen tragen?

  3. -Wie werden diese zu konfliktreichen Beziehungen zwischen den Charakteren verknüpft?

  4. -Welchen Raum bekommen Haupt- und Nebenfiguren?

  5. -Wie baut man dramatische Cliffhanger zu den Werbepausen und zum Ende jeder Folge?

  6. -Welche Themen werden behandelt und wie werden sie durchgespielt?

Ferner werden Fragen filmischer Erzähltechniken behandelt, z.B. Sequenzaufbau, Transitionen, Perspektive, Pace und Atmosphäre. Außerdem werden Hintergrundinformationen vermittelt über die Entstehung der beiden Serien und die Arbeit an den Drehbüchern.

Teilnehmergebühr: DM 300.- (Mitglieder: DM 250.-)


Drehbuchseminar Grundkurs
Termin: 4. - 5. August 2006
Beginn: Sa + So jeweils von 11 bis 18 Uhr
Preis: 100 Euro

Dozent: Gabriel Bornstein


Drehbuchseminar Expositionen und Finale

Termin: 19. - 21. Mai 2006

Beginn: Freitags 14 Uhr, sonst 10 Uhr

Dozent: Dr. Karl-Dietmar Möller-Naß

(Filmwissenschaftler u. Leiter der Drehbuchwerkstatt Rhein/Ruhr e.V.)

Analyse von Filmbeispielen: Erzählerische und dramaturgische Probleme am Anfang einer Geschichte und ihre Lösungen. Eröffnungsstrategien. Arten der Backstory. Pretitle-Sequences. Action, Komik, Suspense und Überraschung in der Eröffnung. Techniken der Einführung von Charakteren. Auftritte, Meeting-Scenes. Wie baut man ein Finale? Szenenschlüsse und Filmschlüsse. Climax: dramatische Eskalation. Krise: Vor-Climax-Krise und Nach-Climax-Krise. Denouement: Auflösung aller Handlungslinien. Narrative, dramatische und filmische Schlussfiguren: Punktuierungen, finale Ellipsen, überraschende Wendungen. Anfang/Ende Symmetrien. Pointen, Tags, Epiloge und Appendics. Happy Ending, Unhappy Ending, Open Ending. Gemischte Schlüsse, logische Schlüsse, ironische Schlüsse. Aufklärung einer enigmatischen Backstory. Erzählung vom Ende her. Narrative Rahmen und Einbettungen. Schlüsse und Sequels.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.


Drehbuchseminar Dialoge
Termin: 28. - 30. April 2007
Beginn: Freitags 14 Uhr, sonst 10 Uhr

Preis: 100 Euro

Dozent: Gabriel Bornstein


Drehbuchworkshop für Fortgeschrittene: „Von der Idee zum Exposé“

1. Termin: Samstag, 11. März (Auswahl der Drehbuchentwürfe)

2. Termin: Samstag, 18. März (Optimierung der Drehbuchentwürfe)

3. Termin: Samstag, 25. März (Endschliff u. Vertriebsmöglichkeiten)

Dozenten: Gabriel Bornstein (Regisseur, Autor und Dramaturg) und

Klaus Weller (Autor, Dramaturg und ZDF-Lektor)


Drehbuchseminar Grundkurs
Termin: 11. - 13. Januar 2006
Beginn: Freitags 14 Uhr, sonst 10 Uhr
Preis: 100 Euro

Dozent: Gabriel Bornstein



SEMINARE 2005


Drehbuchseminar Grundkurs
Termin: 15. - 16. Oktober 2005
Beginn: Sa + So jeweils von 11 bis 18 Uhr
Preis: 100 Euro

Dozent: Gabriel Bornstein


Drehbuchworkshop für Fortgeschrittene: „Von der Idee zum Exposé“

1. Termin: Samstag, 17. Sept. (Auswahl der Drehbuchentwürfe)

2. Termin: Samstag, 25. Sept. (Optimierung der Drehbuchentwürfe)

3. Termin: Samstag, 1. Okt. (Endschliff u. Vertriebsmöglichkeiten)

Dozenten: Gabriel Bornstein (Regisseur, Autor und Dramaturg) und

Klaus Weller (Autor, Dramaturg und ZDF-Lektor)


Drehbuchseminar Dialoge
Termin: 26. - 28. August 2005
Beginn: Freitags 14 Uhr, sonst 10 Uhr

Preis: 100 Euro

Dozent: Gabriel Bornstein


Praxis-Filmworkshop für Fortgeschrittene:

Der Kurzfilm: Von der Idee zum Dreh

Termin: Freitag 20. - Sonntag 22. Mai 2005

Beginn: Freitag um 14.00 Uhr, sonst 10.00 Uhr.

Ort: Gaußstraße 25, (über Café „Treibeis“), III. Stock, bei Roscher

Teilnehmergebühr: 150 Euro, ermäßigt: 125 Euro.

Dozenten: Gabriel Bornstein (Regisseur, Autor, Dozent) und

Klaus Weller (Kurz- und Werbefilmproduzent, ZDF-Dramaturg)


Drehbuchseminar Grundkurs
Termin: 22. - 24. April 2005
Beginn: Freitags 14 Uhr, sonst 10 Uhr
Preis: 100 Euro

Dozent: Gabriel Bornstein


Drehbuchseminar Grundkurs
Termin: 18. - 20. Februar 2005
Beginn: Freitags 14 Uhr, sonst 10 Uhr
Preis: 100 Euro

Dozent: Gabriel Bornstein



SEMINARE 2004


Drehbuchworkshop für Fortgeschrittene: „Von der Idee zum Exposé“

1. Termin: Samstag, 20. Nov. (Auswahl der Drehbuchentwürfe)

2. Termin: Samstag, 27. Nov. (Optimierung der Drehbuchentwürfe)

3. Termin: Samstag, 4. Dez. (Endschliff u. Vertriebsmöglichkeiten)

Dozenten: Gabriel Bornstein (Regisseur, Autor und Dramaturg) und

Klaus Weller (Autor, Dramaturg und ZDF-Lektor)


Drehbuchseminar Grundkurs
Termin: 24. - 26. September 2004
Beginn: Freitags 14 Uhr, sonst 10 Uhr
Preis: 100 Euro

Dozent: Gabriel Bornstein


Drehbuchseminar Dialoge
Termin: 27. - 29. August 2004
Beginn: Freitags 14 Uhr, sonst 10 Uhr

Preis: 100 Euro

Dozent: Gabriel Bornstein


Drehbuchseminar Dialoge
Termin: 25. - 27. Juni 2004
Beginn: Freitags 14 Uhr, sonst 10 Uhr

Preis: 100 Euro

Dozent: Gabriel Bornstein


Drehbuchseminar Grundkurs
Termin: 28. - 30. Mai 2004
Beginn: Freitags 14 Uhr, sonst 10 Uhr
Preis: 100 Euro

Dozent: Gabriel Bornstein


Drehbuchworkshop für Fortgeschrittene: „Von der Idee zum Exposé“

1. Termin: Samstag, 27. März (Auswahl der Drehbuchentwürfe)

2. Termin: Samstag, 10. April (Optimierung der Drehbuchentwürfe)

3. Termin: Samstag, 17. April (Endschliff u. Vertriebsmöglichkeiten)

Dozenten: Gabriel Bornstein (Regisseur, Autor und Dramaturg) und

Klaus Weller (Autor, Dramaturg und ZDF-Lektor)


Drehbuchseminar Grundkurs
Termin: 12. - 14. März 2004
Beginn: Freitags 14 Uhr, sonst 10 Uhr
Preis: 100 Euro

Dozent: Gabriel Bornstein


Drehbuchseminar Powered by Emotion

Termin: 23. - 25. Januar 2004

Beginn: Freitags 14 Uhr, sonst 10 Uhr

Dozent: Dr. Karl-Dietmar Möller-Naß

(Filmwissenschaftler u. Leiter der Drehbuchwerkstatt Rhein/Ruhr e.V.)


Drehbuchseminar Grundkurs
Termin: 16. - 18. Januar 2004
Beginn: Freitags 14 Uhr, sonst 10 Uhr
Preis: 100 Euro

Dozent: Gabriel Bornstein



SEMINARE 2003


Drehbuchworkshop für Fortgeschrittene: „Von der Idee zum Exposé“

1. Termin: Samstag, 22. Nov. (Auswahl der Drehbuchentwürfe)

2. Termin: Samstag, 19. Nov. (Optimierung der Drehbuchentwürfe)

3. Termin: Samstag, 6. Dez. (Endschliff u. Vertriebsmöglichkeiten)

Dozenten: Gabriel Bornstein (Regisseur, Autor und Dramaturg) und

Klaus Weller (Autor, Dramaturg und ZDF-Lektor)


Drehbuchseminar Grundkurs
Termin: 12. - 14. September 2003
Beginn: Freitags 14 Uhr, sonst 10 Uhr
Preis: 100 Euro

Dozent: Gabriel Bornstein


Drehbuchseminar Grundkurs
Termin: 23. - 25. Mai 2003
Beginn: Freitags 14 Uhr, sonst 10 Uhr
Preis: 100 Euro

Dozent: Gabriel Bornstein


Drehbuchseminar Dialoge
Termin: 25. - 27. April 2003
Beginn: Freitags 14 Uhr, sonst 10 Uhr

Preis: 100 Euro

Dozent: Gabriel Bornstein


Drehbuchseminar Grundkurs
Termin: 21. - 23. März 2003
Beginn: Freitags 14 Uhr, sonst 10 Uhr
Preis: 100 Euro

Dozent: Gabriel Bornstein


Drehbuchseminar Grundkurs
Termin: 24. - 26. Januar 2003
Beginn: Freitags 14 Uhr, sonst 10 Uhr
Preis: 100 Euro

Dozent: Gabriel Bornstein



SEMINARE 2002


Drehbuchseminar Grundkurs
Termin: 18. - 20. Oktober 2002
Beginn: Freitags 14 Uhr, sonst 10 Uhr
Preis: 100 Euro

Dozent: Gabriel Bornstein


Drehbuchworkshop für Fortgeschrittene: „Von der Idee zum Exposé“

1. Termin: Samstag, 21. Sept. (Auswahl der Drehbuchentwürfe)

2. Termin: Samstag, 28. Sept. (Optimierung der Drehbuchentwürfe)

  1. 3.Termin: Samstag, 5. Okt. (Endschliff u. Vertriebsmöglichkeiten)

Beginn: jeweils 10.00 Uhr.

Ort: Gaußstr. 25, (über Café „Treibeis“), III. Stock, bei Roscher

Teilnehmergebühr: Euro 150.-- (Ermäßigt: Euro 125.--)

Dozenten: Gabriel Bornstein (Regisseur, Autor und Dramaturg) und

Klaus Weller (Autor, Dramaturg und ZDF-Lektor)


Drehbuchseminar Dialoge
Termin: 6. - 8. September 2002
Beginn: Freitags 14 Uhr, sonst 10 Uhr

Preis: 100 Euro

Dozent: Gabriel Bornstein


Drehbuchseminar Grundkurs
Termin: 24. - 25. August 2002
Beginn: Sa + So jeweils von 10 bis 18 Uhr
Preis: 100 Euro

Dozent: Gabriel Bornstein


Drehbuchseminar Grundkurs
Termin: 14. - 16. Juni 2002
Beginn: Freitags 14 Uhr, sonst 10 Uhr
Preis: 100 Euro

Dozent: Gabriel Bornstein


Drehbuchworkshop für Fortgeschrittene: „Von der Idee zum Exposé“

1. Termin: Samstag, 27. April (Auswahl der Drehbuchentwürfe)

2. Termin: Samstag, 4. Mai (Optimierung der Drehbuchentwürfe)

  1. 3.Termin: Samstag, 11. Mai (Endschliff u. Vertriebsmöglichkeiten)

Beginn: jeweils 10.00 Uhr.

Ort: Gaußstr. 25, (über Café „Treibeis“), III. Stock, bei Roscher

Teilnehmergebühr: Euro 150.-- (Ermäßigt: Euro 125.--)

Dozenten: Gabriel Bornstein (Regisseur, Autor und Dramaturg) und

Klaus Weller (Autor, Dramaturg und ZDF-Lektor)


Drehbuchseminar Grundkurs
Termin: 18. - 20. Januar 2002
Beginn: Freitags 14 Uhr, sonst 10 Uhr
Preis: 100 Euro

Dozent: Gabriel Bornstein



SEMINARE 2001


Drehbuchseminar Dialoge
Termin: 14. - 16. Dezember 2001
Beginn: Freitags 14 Uhr, sonst 10 Uhr

Preis: 150 DM

Dozent: Gabriel Bornstein


Drehbuchseminar Grundkurs
Termin: 9. - 11. November 2001
Beginn: Freitags 14 Uhr, sonst 10 Uhr
Preis: 150 DM

Dozent: Gabriel Bornstein


Drehbuchseminar Grundkurs
Termin: 14. - 16. September 2001
Beginn: Freitags 14 Uhr, sonst 10 Uhr
Preis: 150 DM

Dozent: Gabriel Bornstein


Drehbuchseminar Grundkurs
Termin: 22. - 24. Juni 2001
Beginn: Freitags 14 Uhr, sonst 10 Uhr
Preis: 150 DM

Dozent: Gabriel Bornstein


Drehbuchseminar Grundkurs
Termin: 6. - 8. April 2001
Beginn: Freitags 14 Uhr, sonst 10 Uhr
Preis: 150 DM

Dozent: Gabriel Bornstein


Drehbuchseminar für Fortgeschrittene: Komödien-Basiskurs

Termin: 23. - 25. März 2001

Beginn: Freitags 14 Uhr, sonst 10 Uhr

Ort: Stadtwohnung von Prof. Gerd Roscher, Gaußstr. 25,

(über Café „Treibeis“), III. Stck.

Dozent: Dr. Karl-Dietmar Möller-Naß

(Filmwissenschaftler u. Leiter der Drehbuchwerkstatt Rhein/Ruhr e.V.)

Gag-Strukturen und Entwicklungstechniken. Grundlegende Prinzipien von Komödien. Tiefenstrukturen von Komödienplots, z.B. Danny Simons „Something goes wrong“. Missverständnisse und Missinterpretationen. Situative Fehldeutungen. Irrtum und Täuschung. Fälschungen und Lügengebäude. Unvereinbarkeit von Charakteren. Unangepasstheit von Verhalten. Unerwartbarkeit. Überraschende Wendungen und unmöglich zu lösende Probleme. Gestrandete Helden. Der falsche Mann am rechten Ort zur falschen Zeit.

Teilnehmergebühr: DM 300.- (Mitglieder: DM 250.-)



SEMINARE 2000


Drehbuchseminar für Fortgeschrittene: Thrillermotiv „Der Verdacht“

Termin: 3. - 5. November 2000

Beginn: Freitags 14 Uhr, sonst 10 Uhr

Ort: Stadtwohnung von Prof. Gerd Roscher, Gaußstr. 25,

(über Café „Treibeis“), III. Stck.

Dozent: Dr. Karl-Dietmar Möller-Naß

(Filmwissenschaftler u. Leiter der Drehbuchwerkstatt Rhein/Ruhr e.V.)

Subjektiver Vorgang: glauben, meinen, ahnen, vermuten, befürchten. Verdacht ist Hypothese und bezieht sich auf Handlungen von Personen. Widersprüchlichkeiten. Verhaltensdifferenzen. Synchronisation von Gedanken und Wahrnehmungen zwischen Figuren und Zuschauer. Generative Analyse von Hitchcocks „Der Verdacht“.

Teilnehmergebühr: DM 300.- (Mitglieder: DM 250.-)


Drehbuchseminar Dialoge
Termin: 23. - 25. Juni 2000
Beginn: Freitags 14 Uhr, sonst 10 Uhr

Preis: 150 DM

Dozent: Gabriel Bornstein


Drehbuchseminar Grundkurs
Termin: 28. - 30. April 2000
Beginn: Freitags 14 Uhr, sonst 10 Uhr
Preis: 150 DM

Dozent: Gabriel Bornstein


Filmworkshop für Fortgeschrittene: Regieseminar

Termin: 7. - 9. April 2000

Beginn: Freitags 14 Uhr, sonst 10 Uhr
Preis: 150 DM

Dozent: Marek Gierszal (Polnischer Autor und Regisseur)


Drehbuchseminar Dialoge
Termin: 31. März - 2. April 2000
Beginn: Freitags 14 Uhr, sonst 10 Uhr

Preis: 150 DM

Dozent: Gabriel Bornstein


Drehbuchseminar Grundkurs
Termin: 3. - 5. März 2000
Beginn: Freitags 14 Uhr, sonst 10 Uhr
Preis: 150 DM

Dozent: Gabriel Bornstein



SEMINARE 1999


Drehbuchseminar für Fortgeschrittene: Liebesgeschichten

Termin: 19. - 21. November 1999

Beginn: Freitags 14 Uhr, sonst 10 Uhr

Ort: Stadtwohnung von Prof. Gerd Roscher, Gaußstr. 25,

(über Café „Treibeis“), III. Stck.

Dozent: Dr. Karl-Dietmar Möller-Naß

(Filmwissenschaftler u. Leiter der Drehbuchwerkstatt Rhein/Ruhr e.V.)

Aufbaukurs des Seminars „Melodramatische Liebesgeschichten“.

Teilnehmergebühr: DM 300.- (Mitglieder: DM 250.-)


Drehbuchseminar Grundkurs
Termin: 29. - 31. Oktober 1999
Beginn: Freitags 14 Uhr, sonst 10 Uhr
Preis: 150 DM

Dozent: Gabriel Bornstein


Drehbuchseminar Dialoge
Termin: 8. - 10. Oktober 1999
Beginn: Freitags 14 Uhr, sonst 10 Uhr

Preis: 150 DM

Dozent: Gabriel Bornstein


Drehbuchseminar Grundkurs
Termin: 10. - 12. September 1999
Beginn: Freitags 14 Uhr, sonst 10 Uhr
Preis: 150 DM

Dozent: Gabriel Bornstein


Drehbuchseminar für Fortgeschrittene: Melodramatische Liebesgeschichten

Termin: 20. - 22. August 1999

Beginn: Freitags 14 Uhr, sonst 10 Uhr

Ort: Stadtwohnung von Prof. Gerd Roscher, Gaußstr. 25,

(über Café „Treibeis“), III. Stck.

Dozent: Dr. Karl-Dietmar Möller-Naß

(Filmwissenschaftler u. Leiter der Drehbuchwerkstatt Rhein/Ruhr e.V.)

Unter einer melodramatischen Liebesgeschichte versteht man heute vor allem eine unerfüllte Liebesgeschichte, die mit Momenten von Innerlichkeit und Sentimentalität die Emotionen aufwühlen. In diesem Seminar werden wir einige Geschichten analysieren, die nach einem Grundmuster gebaut sind, das für das Melodrama typisch ist: die unmögliche, evt. verbotene Liebe einer gebundenen Frau zu einem Mann, die zwar kein Happy Ende hat, aber zu den glücklichsten Episoden ihres Lebens zählt. Wie üblich werden wir generative Analysen dieser Filme machen, d.h. sie aus dem Grundmuster und einigen Prämissen gemeinsam entwickeln und dann erst die Filme ansehen, um einerseits herauszufinden, welche Überlegungen, Einfälle, Entscheidungen der Autoren zu diesem Ergebnis führten, andererseits aber auch, welche Alternativen zu neuen und interessanten Varianten führen können. Dadurch sollen neue Story-Konzepte der Teilnehmer angeregt werden.

Teilnehmergebühr: DM 300.- (Mitglieder: DM 250.-)


Drehbuchseminar für Fortgeschrittene:

Methoden und Techniken der Variation am Beispiel von Remakes

Termin: 18. - 20. Juni 1999

Beginn: Freitags 14 Uhr, sonst 10 Uhr

Ort: Stadtwohnung von Prof. Gerd Roscher, Gaußstr. 25,

(über Café „Treibeis“), III. Stck.

Dozent: Dr. Karl-Dietmar Möller-Naß

(Filmwissenschaftler u. Leiter der Drehbuchwerkstatt Rhein/Ruhr e.V.)

Wie die Verfilmung erfolgreicher literarischer oder dramatischer Vorlagen ist die Neuverfilmung eines historischen Films gängige Praxis - vor allem in der amerikanischen Filmindustrie. Gewöhnlich ist die Neuverfilmung keine exakte Kopie der Vorlage (wie im Fall von „Psycho“), sondern eher eine „freie“ Variation (vgl. „Shop around the corner“ und „You‘ve got mail“). Wenn man die Struktur des Plots der Vorlage weitgehend bewahren will, dann handelt es sich zumindest um eine Art Transponierung, bei der der historische Zeitpunkt, Lokalität und Milieus, nebensächliche Attribute der Figuren usw. verändert werden. Doch meistens sind die Änderungen noch weitergehend, so daß Original und Remake nur noch wenige Übereinstimmungen aufweisen. Wie man methodisch und effizient bei einer solchen Arbeit vorgehen kann, wollen wir in diesem Seminar an zwei Beispielen üben: „Cape Fear“ (USA 1961, J. Lee Thompson) und „Cape Fear“ (USA 1992, Martin Scorsese) sowie „Ransom“ (USA 1955, Alex Segal) und „Ransom“ (USA 1996, Ron Howard).

Teilnehmergebühr: DM 300.- (Mitglieder: DM 250.-)


Drehbuchseminar Grundkurs
Termin: 9. - 11. April 1999
Beginn: Freitags 14 Uhr, sonst 10 Uhr
Preis: 150 DM

Dozent: Gabriel Bornstein


Drehbuchseminar Grundkurs
Termin: 13. - 15. Februar 1999
Beginn: Freitags 14 Uhr, sonst 10 Uhr
Preis: 150 DM

Dozent: Gabriel Bornstein


Drehbuchseminar für Fortgeschrittene:

Techniken Nichtchronologischen Erzählens

Termin: 5. - 7. Februar 1999

Beginn: Freitags 14 Uhr, sonst 10 Uhr

Ort: Stadtwohnung von Prof. Gerd Roscher, Gaußstr. 25,

(über Café „Treibeis“), III. Stck.

Dozent: Dr. Karl-Dietmar Möller-Naß

(Filmwissenschaftler u. Leiter der Drehbuchwerkstatt Rhein/Ruhr e.V.)

Nicht immer ist es sinnvoll, Geschichten in der chronologischen Folge der Ereignisse zu erzählen. Daher sollen in diesem Seminar Techniken des nichtchronologischen Erzählens studiert und an einer Reihe von Beispielen analysiert werden. Themen werden sein:

  1. -Zeitgeschichte (Ereignis-Zeit, Film-Zeit, und psychische Zeit)

  2. -Narrative Instanzen und systematische Typologie von Flashback- und Flashforward-Konstruktionen: Narration vs. Imagination; Wahrheit, Irrtum, Täuschung und Versionen

  3. -Narrative Instanzen und Voice-Over-Narration (1., 2., 3. Person-Voice-Over; dialogischer Voice-Over; Funktionen der Voice-Over-Narration: Transition, Kompression, Subjektivierung, Perspektive und Perspektivenvariationen)

  4. -Syntax des nichtchronologischen Erzählens: Permutationen / Transformationen; zeitliche Umstrukturierung durch zeitliche Einbettung oder Mehrfacheinbettung (komplexe Zeitstrukturen im Film)

  5. -Ellipsen und Ergänzungen, verschiedene Versionen desselben Geschehens

Dabei sollen auch die dramaturgischen Funktionen von narrativen Einbettungen reflektiert werden: wann sind diese Techniken angebracht, wann bieten sie Lösungen für erzählerische Probleme, welche neuen Möglichkeiten des Erzählens eröffnen sie? Es werden zwei Filme mit komplizierter Zeitstruktur analysiert.

Teilnehmergebühr: DM 300.- (Mitglieder: DM 250.-)



SEMINARE 1998


Drehbuchseminar Grundkurs
Termin: 6. - 8. November 1998
Beginn: Freitags 14 Uhr, sonst 10 Uhr
Preis: 150 DM

Dozent: Gabriel Bornstein


Drehbuchseminar für Fortgeschrittene:

Basiskurs 2: Dramaturgie der Szene, Charaktere und Dialog

Termin: 30. Okt. - 01. Nov. 1998

Beginn: Freitags 14 Uhr, sonst 10 Uhr

Ort: Stadtwohnung von Prof. Gerd Roscher, Gaußstr. 25,

(über Café „Treibeis“), III. Stck.

Dozent: Dr. Karl-Dietmar Möller-Naß

(Filmwissenschaftler u. Leiter der Drehbuchwerkstatt Rhein/Ruhr e.V.)

Szene und Sequenz. Definitionen des Begriffs „Szene“. Das dramatische Format der Szene. Dramatisierung durch Konflikt und Perspektive. Analyse von Mikrostrukturen von Handlungen. Handlungsrahmen (Frames). Handlungssequenzen, Schemata und Pläne. Intentionale und nichtintentionale Aktionen. Nonverbale Kommunikation (Mimik, Gestik, Proxemik). Konflikthafte Interaktion und ihr dramatisches Potential. Aktion und Reaktion. Beobachtungen, Hypothesen und Interpretationen: der Zuschauer als Detektiv. Zeichen / Indizien / Mehrdeutigkeit. Hypothesen, Erwartungen und Überraschungen. Zweipersonen-Konflikte. Mehrpersonen-Konflikte. Dominanter Konflikt und szenische Konflikte. Latente und aktuelle Konflikte. Kontext- und Eigenwert von Szenen. Interpersonelle Wahrnehmung: Selbstbild, Fremdbilder, Situationsdefinitionen. Dramatisierung durch Mehrfachperspektive. Beziehungen von Charakteren, Handlung und Plot. Narrative und dramatische Funktionen von Idiosynkrasien. Charakter-Subplots. Charakterwandel-Geschichten und Erzählmotive des Charakterwandels. Beziehungen und Beziehungsgeschichten. Liebesgeschichten. Odd Couples. Dialog: künstlerisch verdichtete Alltagssprache. Dialog und Handlung. Dialog als Handlung. Subtext: Implikation, Präsupposition, Ambiguität. Direkt/indirekt in Bild und Dialog. Von der Szene zur Sequenz: Auflösung, Scene-Splitting, Scene-Merging, Kompression.

Teilnehmergebühr: DM 300.- (Mitglieder: DM 250.-)


Seminar für Fortgeschrittene: „FILMSPRACHE VERSTEHEN UND ANWENDEN“

Termin: Freitag, 25. bis Sonntag, 27. September 1998

Dozent: Kazimierz Bendkowski (Absolvent der Filmhochschule Lodz, Dozent der Film- und Trickfilmklasse Kassel, Lehrer der Oscarpreisträger Christoph Lauenstein u. Thomas Stellmach)

In diesem Seminar, das sich sowohl an Autoren als auch an Regisseure und Kameraleute wendet, soll gezeigt werden, wie Geschichten mit Hilfe filmsprachlicher Mittel dramatisiert werden:

KLASSISCHE MONTAGE (Lumière, Porter, Griffith, Kuleszow, Eisenstein u.a.), INNERE MONTAGE (Welles, Hitchcock, Bunuel, Godard, Fellini u.a.), ÄUßERE MONTAGE (Allen, Lynch u.a.), EMOTIONALE WIRKUNG VON BILD-, RAUM-, TON-, LICHT- UND FARBGESTALTUNG (Kieslowski u.a.), EMOTIONALE WIRKUNG DURCH IDENTIFIKATIONSTRÄGER (Scorsese u.a.), EINFLUß DER KUNSTGESCHICHTE AUF DIE ENTWICKLUNG DES FILMS (Surrealismus, Impressionismus, Expressionismus, Futurismus, Abstraktionismus - Bunuel, Renoir, Lang, Wiene, Eisenstein, Gance, McLaren, Dali).

(Beginn: Fr. um 14.00 Uhr, sonst: 10.00 Uhr)

Ort: Stadtwohnung von Prof. Gerd Roscher, Gaußstr. 25,

(über Café „Treibeis“), III. Stck.

Teilnehmergebühr: DM 300.- (Mitglieder: DM 250.-)


Drehbuchseminar Grundkurs
Termin: 11. - 13. September 1998
Beginn: Freitags 14 Uhr, sonst 10 Uhr
Preis: 150 DM

Dozent: Gabriel Bornstein


Drehbuchseminar für Fortgeschrittene:

„Von der Idee zum Treatment in 3 Tagen“

Termin: Freitag, 28. bis Sonntag, 30. August 1998

Dozent: Dr. Karl-Dietmar Möller-Naß (Filmwissenschaftler, Dramaturg und Leiter der Drehbuchwerkstatt Rhein/Ruhr e.V.)

Dieser Kurs knüpft an das vorangegangene Seminar „Ideen finden und entwickeln“ an. Die dort als Übungsaufgabe gestellte Ausgangssituation für einen Thriller soll in 3 Tagen gemeinsam zu einem Treatment von etwa 20 Seiten entwickelt werden. Das Training von Entwicklungstechniken und Arbeitsmethoden soll in kürzerer Zeit als üblich zu besseren Ergebnissen führen. Das Resultat soll ein produzierbarer Stoff sein.

Übungsaufgabe: Jeder Teilnehmer entwickelt vorab ein Exposé zur Ausgangssituation für einen Thriller: Produktionsbedingungen: Low-Budget. Drehort: Hamburg. Kiez. Backstory: Ein junger Mann ist unschuldig in ein Verbrechen verstrickt. Er deckt die wahren Schuldigen und wird zu ca. 3 Jahren Gefängnis verurteilt. Seine Freundin besucht ihn anfangs regelmäßig, dann immer seltener, bis sie ihre Besuche ganz einstellt. Seine ehemaligen Freunde sind inzwischen heftig verfeindet.

Beginn der Geschichte: Der junge Mann wird aus dem Gefängnis entlassen.

Beginn des Seminars: Fr. um 14.00 Uhr, sonst: 10.00 Uhr

Ort: Stadtwohnung von Prof. Gerd Roscher, Gaußstr. 25,

(über Café „Treibeis“), III. Stck.

Teilnehmergebühr: DM 300.- (Mitglieder: DM 250.-)


Drehbuchseminar Grundkurs
Termin: 19. - 21. Juni 1998
Beginn: Freitags 14 Uhr, sonst 10 Uhr
Preis: 150 DM

Dozent: Gabriel Bornstein


Drehbuchseminar für Fortgeschrittene:

Methoden der Plotentwicklung: IDEEN FINDEN UND ENTWICKELN

Termin: Freitag, 22. bis Sonntag, 24. Mai 1998

Dozent: Dr. Karl-Dietmar Möller-Naß (Filmwissenschaftler, Dramaturg und Leiter der Drehbuchwerkstatt Rhein/Ruhr e.V.)

Vor dem Film kommt das Drehbuch, vor dem Drehbuch der Stoff bzw. die Idee. Doch was ist eine gute Idee oder ein guter Stoff für eine Filmgeschichte? Wie findet man sie? Wie beurteilt man ihre Qualität? Wie entwickelt man sie? Wie schätzt man das Entwicklungspotential einer Idee ab? Welche Quellen für Stoffe gibt es? Wie geht man vor, wenn man einen geeigneten Stoff gefunden hat? Wie kann man den Prozeß der Entwicklung einer Idee zu einem Konzept methodisch organisieren? Vor allem den kreativen Strategien werden wir uns in Übungen zur „Schnellentwicklung“ von Plots bzw. „Basic Stories“ widmen, weil nicht nur die Anfänger unter den Autoren dazu neigen, sich immer wieder in den vielfältigen Möglichkeiten einer Geschichte zu verirren und eine unbefriedigende Variante auf die nächste folgen zu lassen. Wer will, kann eigene Ideen oder Stoffe vorschlagen und vom Trainingsspiel der Plotentwicklung profitieren; es werden allerdings auch Stoffe vorgegeben, was in der Praxis ja auch durchaus sehr häufig vorkommt...

Beginn: Fr. um 14.00 Uhr, sonst: 10.00 Uhr

Ort: Stadtwohnung von Prof. Gerd Roscher, Gaußstr. 25,

(über Café „Treibeis“), III. Stck.

Teilnehmergebühr: DM 300.- (Mitglieder: DM 250.-)


Drehbuchseminar Grundkurs
Termin: 8. - 10. Mai 1998
Beginn: Freitags 14 Uhr, sonst 10 Uhr
Preis: 150 DM

Dozent: Gabriel Bornstein


Drehbuchseminar Grundkurs
Termin: 3. - 5. April 1998
Beginn: Freitags 14 Uhr, sonst 10 Uhr
Preis: 150 DM

Dozent: Gabriel Bornstein


Drehbuchseminar Grundkurs
Termin: 20. - 22. Februar 1998
Beginn: Freitags 14 Uhr, sonst 10 Uhr
Preis: 150 DM

Dozent: Gabriel Bornstein


Drehbuchseminar Grundkurs
Termin: 13. - 15. Februar 1998
Beginn: Freitags 14 Uhr, sonst 10 Uhr
Preis: 150 DM

Dozent: Gabriel Bornstein


Drehbuchseminar für Fortgeschrittene:

Exposition: Eröffnungen, Auftritte und Meeting-Scenes

Termin: Freitag, 30 Januar bis Sonntag, 1. Februar 1998

Dozent: Dr. Karl-Dietmar Möller-Naß (Filmwissenschaftler, Dramaturg und Leiter der Drehbuchwerkstatt Rhein/Ruhr)

Mit welchen erzählerischen und dramaturgischen Problemen der Autor am Anfang einer Geschichte konfrontiert ist und wie sie gelöst werden können, soll an zahlreichen Beispielen analysiert werden. Behandelt werden u.a. Eröffnungsstrategien - z.B. Möglichkeiten der Beziehung von Erzähleinsatz und logischem Anfang der Geschichte, Arten der Backstory und ihre Funktionen und Verwendung in der filmischen Erzählung, mögliche Beziehungen zwischen Eröffnung und Titelsequenz, Pretitle-Sequences, Action, Komik, Suspense und Überraschung in der Eröffnung, Eröffnungsfiguren - von progressiven Eröffnungen über konvergierende Alternationen bis hin zu narrativen Einbettungen mit überraschenden Wendungen und retroaktiver Umdeutung. Im zweiten Teil werden Techniken der Einführung von Charakteren behandelt - verschiedene Arten von Auftritten und Meeting Scenes.

Beginn: Fr. um 14.00 Uhr, sonst: 10.00 Uhr

Ort: Stadtwohnung von Prof. Gerd Roscher, Gaußstr. 25

(über Café „Treibeis“), III. Stck.

Teilnehmergebühr: DM 300.- (Mitglieder: DM 250.-)



SEMINARE 1997


Drehbuchseminar für Fortgeschrittene:

„Komparative Filmstudien und Variationsübungen zu Remakes“

Termin: Fr., 7. bis So., 9. November 1997

Dozent: Dr. Karl-Dietmar Möller-Naß

(Filmwissenschaftler u. Leiter der Drehbuchwerkstatt Rhein/Ruhr e.V.)

An den Beispielen von:

„MIDNIGHT RUN“ , USA 1988, Regie: Martin Brest

„KNOCKIN`ON HEAVENS DOOR“ , D 1996, Regie: Thomas Jahn

„THELMA & LOUISE“ , USA 1991, Regie: Ridley Scott

„BURNING LIFE“ , D 1993, Regie: Peter Welz

„FANFAREN DER LIEBE“ , BRD 1951, Regie: Kurt Hoffmann

„SOME LIKE IT HOT“ , USA 1959, Regie: Billy Wilder

„DIEBE HABEN`S SCHWER“ , I 1958, Regie: Mario Monicelli

„CRACKERS“ , USA 1983, Regie: Louis Malle

Beginn: Fr. um 14.00 Uhr, sonst: 10.00 Uhr

Ort:  Stadtwohnung von Prof. Gerd Roscher, Gaußstr. 25,

(über Café „Treibeis“), III. Stck.

Teilnehmergebühr: 300,--DM. (Getränke werden gestellt).


Drehbuch-Grundkurs:

Termin: Fr., 12. bis So., 14. Sept. 1997

Dozent: Gabriel Bornstein (Israelischer Drehbuchautor und Filmemacher)

INHALT:

Dramaturgie * Erzählperspektive * Erzählmotive * Entwicklungsprozesse * Plot, Handlung, Charaktere und Umgebung * Stoff * Idee * 3-Akt-Modell * Exposition (Set up, Opening, Auftritte, Eröffnungsfiguren) * Development * Komplikation (Sub-Plots) * Krise und Climax * Resolution * Konflikte (innere, äußere,) * Hindernisse (Defensive, Handicap, Falle, Deadline) * Motivation * Druck * Probleme und Lösungen * Der Zuschauer als Mitspieler, Film im Kopf des Zuschauers * Präsentationsformen: Step-Outline, Exposé, Story-Outline, Treatment, Drehbuch.

METHODE: Die Teilnehmer werden, basierend auf dem Unterricht des Oscarpreisträgers FRANK DANIEL (USC), Aufgaben bekommen, die später in der Gruppe analysiert und weiter entwickelt werden. Das Seminar ist deutschsprachig.

Beginn: Fr. um 14.00 Uhr, sonst: 10.00 Uhr

Ort: Hamburg, Friedensallee 7 (Filmhaus), Seminarraum, I. Stck.

Teilnehmergebühr: 300,--DM. (Getränke werden gestellt).


Drehbuchseminar für Fortgeschrittene:

„Variationsübungen zu Amerikanischen B-Pictures“

Termin: Fr., 22. bis So., 24. August 1997

Dozent: Dr. Karl-Dietmar Möller-Naß

(Filmwissenschaftler u. Leiter der Drehbuchwerkstatt Rhein/Ruhr e.V.)

Wie schreibt man einen Low-Budget-Film? An den Beispielen von:

„DETOUR“ , USA 1946, Regie: Edgar G. Ulmer

„CHICAGO CALLING“ , USA 1951, John Reinhardt

„JEOPARDY“ , USA 1952, Regie: John Sturges

Beginn: Fr. um 14.00 Uhr, sonst: 10.00 Uhr

Ort:  Stadtwohnung von Prof. Gerd Roscher, Gaußstr. 25,

(über Café „Treibeis“), III. Stck.

Teilnehmergebühr: 300,--DM. (Getränke werden gestellt).


Drehbuchworkshop für Fortgeschrittene:

„Praxisworkshop Stoffentwicklung“

Termin: Fr., 30. Mai bis So., 1. Juni 1997

Dozent: Dr. Karl-Dietmar Möller-Naß

(Filmwissenschaftler u. Leiter der Drehbuchwerkstatt Rhein/Ruhr e.V.)

Sinn und Zweck dieses Workshops soll eine Weiterentwicklung der von den einzelnen Teilnehmern eingebrachten Stoffe sein. Jeder soll seinen Drehbuchentwurf (Idee, Exposé oder Treatment) in großer Runde präsentieren. Anschließend werden die Stoffe, nach Themen- und Interessenzuordnung, in kleineren Gruppen (3 - 4 Personen) weiter entwickelt. Dr. Möller-Naß wird als Supervisor fungieren und die Gruppenarbeit zirkulierend betreuen. Zwischendurch sind weitere Plenen vorgesehen, sowie die Analyse von artverwandten Filmbeispielen zu den einzelnen Projekten. Die Drehbuchentwürfe sollten beim Workshop in 4-facher Ausfertigung vorliegen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Beginn: Fr. um 14.00 Uhr, sonst: 10.00 Uhr

Ort: Hamburg, Friedensallee 7 (Filmhaus), Seminarraum, I. Stck.

Teilnehmergebühr: 300,--DM. (Getränke werden gestellt).


Drehbuchseminar für Fortgeschrittene:

„ADAPTION: Zum Beispiel FAHRENHEIT 451“

Termin: Fr., 7. bis So., 9. März 1997

Dozent: Dr. Karl-Dietmar Möller-Naß

(Filmwissenschaftler u. Leiter der Drehbuchwerkstatt Rhein/Ruhr e.V.)

Am Beispiel von Francois Truffauts Adaption von Ray Bradburys Roman „Fahrenheit 451“ sollen Techniken der freien Adaption demonstriert werden. Truffauts Film wird in Form einer „generativen Analyse“ aus der Grundidee des Romans entwickelt. Dabei sollen die Struktur der Geschichte (u.a. auch das Modell einer bücherlosen Gesellschaft), der Wandel des Protagonisten, verschiedene Subplots, Konflikte und Beziehungen zwischen den Charakteren, die Struktur der Episoden, Szenen und Sequenzen bis ins Detail analysiert werden. Neben dem Roman werden auch das Protokoll des Films sowie Truffauts Tagebuch zu den Dreharbeiten als Hilfsmittel verwendet. Die Teilnehmer werden gebeten, vor dem Seminar ein eigenes Konzept für eine Adaption des Romans zu entwickeln, das später im Vergleich mit der von Truffaut diskutiert werden kann.

Literatur: „Fahrenheit 451“, Ray Bradbury, Diogenes Verlag - Zürich und

„Truffaut, Francois. Fahrenheit 451“, Protokoll der deutschen Fassung des Films von Karl-Dietmar Möller-Naß (mit dem Tagebuch der Dreharbeiten), Filmlandpresse - München, Schriftenreihe Francois Truffaut: 2.

Beginn: Fr. um 14.00 Uhr, sonst: 10.00 Uhr

Ort: Hamburg, Friedensallee 7 (Filmhaus), Seminarraum, I. Stck.

Teilnehmergebühr: 250,--DM. (Getränke werden gestellt).



SEMINARE 1996


Drehbuchworkshop für Fortgeschrittene:

GRUNDKURS I: STRUKTUR FILMISCHER ERZÄHLUNGEN UND PLOTENTWICKLUNG

(am Beispiel von Komödien)

Termin: Fr., 23. Aug. bis So., 25. Aug. 1996

Dozent: DR. KARL-DIETMAR MÖLLER-NAß

(Filmwissenschaftler u. Leiter der Drehbuchwerkstatt Rhein/Ruhr e.V.)

Morphologie und Dramaturgie des Films * Gliederungen des filmischen Textes * Filmerzählung: Geschehen/ Geschichte/ Formulierung der Geschichte * Erzählperspektive, Handlungsstruktur, Handlungslogik und Erzählmotive * Plot, Handlung, Charaktere und Umgebung * Adaption, Variation und Transponierung * Entwicklungsprozeduren * Stoff * Idee * Entwicklung eines Plots aus Prämissen * Variation als kreatives Prinzip * Übung zur Variation * Die sequentielle Gliederung des Spielfilms nach Akten * 3-Akt-Modelle * 5-Akt-Modelle * Exposition (Set up, Opening, Auftritte, Eröffnungsfiguren) * Development * Komplikation (Sub-Plots) * Climax und Krise * Resolution (Dénouement, Tag, Schlußfiguren) * Konflikte (innere, äußere, Dilemmata) * Hindernisse (Defensive, Handicap, Falle) * Motivation * Druck * Probleme und Lösungen * Der Zuschauer als Mitspieler, Film im Kopf des Zuschauers * Prozesse des Engagements * Entwicklungsprozeduren und Präsentationsformen: Exposé * Treatment * Master Scene Script * Shooting Script * Pitching und „generatives Erzählen“ * Generative und modulare Filmanalyse * Generative Analyse eines Films (Drama, Thriller oder Komödie) als Übung zur Plotentwicklung * Der kreative Prozeß als Suche nach den besten Antworten auf intelligente Fragen *

Beginn: Fr. um 14.00 Uhr, sonst: 10.30 Uhr

Ort: Hamburg, Friedensallee 7 (Filmhaus), Seminarraum, I. Stck.

Teilnehmergebühr: 300,--DM. (Getränke werden gestellt).

email(at)drehbuchwerkstatt-hamburg.de   +49(0)40-3990 9122   Große Brunnenstraße 73   22763 Hamburg

Seminareshapeimage_1_link_0
ReferenzenReferenzen.htmlshapeimage_2_link_0
StartStart.htmlshapeimage_3_link_0
AktuellesAktuelles.htmlshapeimage_4_link_0
DozentenDozenten.htmlshapeimage_5_link_0
AutorenAutoren.htmlshapeimage_6_link_0
VerfilmungenVerfilmungen.htmlshapeimage_7_link_0
ImpressumImpressum.htmlshapeimage_8_link_0